Di Maria

Melanie Di Maria

Tel. 0951 - 863 2699 

Email: bamberg@vawi.de

Studiengangmanagement Bamberg
Universität Bamberg | Studiencenter VAWi

An der Weberei 5
96047 Bamberg  


Universität Bamberg

Virtueller Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi)
Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

An der Weberei 5
96047 Bamberg
* Pflichtfeld
Weichelt

Dr. Thomas Weichelt

Tel. 0201 - 183 3001

Email: essen@vawi.de

Studiengangmanagement Essen
Universität Duisburg-Essen | Studiencenter VAWi

Universitätsstraße 9
45141 Essen


Universität Duisburg-Essen

Virtueller Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi)
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Universitätsstraße 9
45141 Essen
* Pflichtfeld

Electronic Finance

Dozenten & Tutoren

Dozent:
Prof. Dr. Tim Weizel

Tutoren:
Dr. Christian Maier
M.Sc. Jens Mattke

Universität Bamberg

Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbes. Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen
http://www.uni-bamberg.de/isdl/

Einordnung, Turnus & Sprache

Turnus:
Sommersemester

Einordnung:
E-Business

Sprache:
Deutsch

Lehrformen & Medienformen

Für dieses Modul steht eine internetbasierte Lernumgebung für die Durchführung der Lehr-/Lernprozesse und der Lernunterstützungsprozesse zur Verfügung. Dabei erfolgt die Betreuung der Studierenden durch die Lehrenden über asynchrone (Foren, E-Mail) und synchrone (Chat, Telefon, Online-Konferenzen) Kommunikationswerkzeuge. Diese stehen auch für die Kommunikation der Studierenden untereinander zur Verfügung.

Die Studierenden werden beim Wissenserwerb durch folgende elektronische Selbstlernmedien unterstützt:
erweiterte Foliensätze, ergänzende Literatur, Videocasts, Teaching Cases.

Zudem wird der Aufbau von Fertigkeiten und Kompetenzen insbesondere gefördert durch:
praktische Anwendungen, Fallstudien, Fallbeispiele, Rechenaufgaben tutoriell betreute Aufgabenbearbeitung.

Es werden praxisbezogene Aufgaben gestellt, die mit Hilfe der erlernten Methoden und Theorien gelöst werden sollen.

Arbeitsaufwand, ECTS-Credits & Zuordnung

Arbeitsaufwand
70-80h: Selbststudium
53h: Aufgabenbearbeitung
2h: Abschlussprüfung
125-135h: Gesammt

ECTS-Credits
VAWi 2.0: 5,0

Zuordnung:
40% Wirtschaftswissenschaften
10% Informatik
40% Kerngebiete der Wirtschaftsinformatik
10% allg. Grundlagen & Schlüsselqualifikationen

Voraussetungen

keine

Angestrebte Lernergebnisse

Studierende  Studierende erhalten einen breiten Überblick über aktuelle Methoden, Systeme und Strukturen, welche in Finanzunternehmen und Finanzprozessen Anwendung finden. Zusätzlich werden domänenbezogene Kenntnisse und Kompetenzen hinsichtlich des IT-Einsatzes vermittelt und es werden aktuelle Trend-Themen wie Mobile Payment, Algorithmic-Trading, Blockchain, Kryptowährungen und Bitcoin thematisiert.
Neben Neben theoretischen Kenntnissen werden anwendungsorientierte Fähigkeiten vermittelt (u.a. Bewertung von Aktienkursen, heuristische Verfahren für die Evaluierung von Risiken), so dass Studierende selbständig aktuelle Fallstudien bearbeiten können.

Studienempfehlungen

Die Bearbeitung der optionalen semesterbegleitendenStudienleistungen wird – auch im Sinne einer frühzeitigen und kontinuierlichen Vorbereitung auf die Abschlussklausur – ausdrücklich empfohlen. Es können bis zu 18 zusätzliche Punkte erworben werden.

Inhalte & Gliederung

Das Modul betrachtet Methoden, Modelle und Systeme des Prozess- und Informationsmanagements am Beispiel ausgewählter Geschäftsprozesse des
Finanzdienstleistungssektors und Finanzprozesse anderer Branchen.

E-Finance bezeichnet die elektronische Unterstützung von Finanzprozessen und Transaktionen im inner- und zwischenbetrieblichen Kontext. Darunter fallen

  • die Primärprozesse der Finanzdienstleister wie Kreditabwicklung, Zahlungsverkehr, Wertpapierhandel etc.,
  • die sekundären Finanzprozesse aller Unternehmen wie Cash Management
  • und die zwischenbetrieblichen Finanztransaktionen wie beispielsweise Zahlungsverkehr oder Wertpapierhandel..

Betrachtet werden Geschäftsprozesse verschiedener Bereiche der Finanzindustrie sowie die jeweilige Rolle von Informationssystemen und Standards. Die Schwerpunkte liegen dabei im Bereich

  • Prozesse, Informationssysteme und Standards im Zahlungsverkehr
  • Prozesse, Informationssysteme und Standards im Bereich Blockchain und Kryptowährung
  • Prozesse, Informationssystem und Standards im Wertpapierhandel
  • Geschäftsprozesse und Informationssysteme im Retail Banking und CRM
  • Geschäftsprozesse und Informationssysteme im Kreditgeschäft
  • Geschäftsprozesse, Informationssysteme und Standards bei Finanzinformationsanbietern
  • Management von Risiken durch IT und in der IT
  • Innovative Bankprodukte und Geschäftsmodelle sowie technologiegetriebene Trends der Reorganisation der Finanzindustrie
  • Methoden der Finanzindustrie: Risikobewertung, Bonitätsprüfung, Algorithmic Trading usw.
     
Geplante Gliederung:
  • Einführung zu Electronic Finance
  • Zahlungsverkehr
  • Wertpapierhandel (1): Technische Analyse und Algorithmic Trading
  • Wertpapierhandel (2): Börsen, Prozesse und Systeme
  • Kryptowährung (1): Grundlagen und Blockchain
  • Kryptowährung (2): Kryptowährung als Zahlungsmittel
  • Retail-Banking (1): Produkte und Prozesse, Multichannelmanagement
  • Retail-Banking(2): CRM, Cross-Selling
  • Kredite: Produkte, Prozesse und IT-Systeme
  • Risiko und Compliance
  • Risikomanagement

Die Inhalte der Vorlesung werden anhand von Übungsaufgaben und Fallstudien vertieft.

Studien- und Prüfungsleistungen

  • Klausur [90 Minuten/ 90 Punkte/ 100%]
  • Ggf. Bonus durch eine nachgewiesene optionale Studienleistung [ 18 Punkte / 20 %]

Der Bonus kann nur angerechnet werden, wenn in der Klausur mindestens 45 Punkte erreicht sind und die optionale semesterbegleitende Studienleistung durch Abgabe / Einreichen der Lösung zur Aufgabenbearbeitung nachgewiesen ist. Die Bestnote (1,0) kann ohne den Bonus erreicht werden.

Literatur

Das Skript präsentiert die Inhalte umfassend und entsprechend detailliert, wie es für die Erreichung der Lernziele erforderlich ist. Eine komplette Liste der
relevanten Literatur ist den Bibliografie‐Einträgen eines jeden Themenblocks zu entnehmen.

  • Alt, Rainer, and Thomas Puschmann. Digitalisierung der Finanzindustrie. Springer, 2016.
  • Bartmann, Nirschl, Peters: Retail Banking, Frankfurt School Verlag, Frankfurt, 2008.
  • Berentsen, A., & Schär, F. (2017). Bitcoin, Blockchain und Kryptoassets: Universität Basel.
  • Bodendorf, Robra-Bissantz: E-Finance, Springer, 2003.
  • Buhl, Kreyer, Steck: e-Finance: Innovative Problemlösungen für Informationssysteme in der Finanzwirtschaft, Berlin, 2001. Farny: Versicherungsbetriebslehre, VVW, Karlsruhe, 2006 (4. Aufl.)
  • Freedman: An Introduction to Financial Technology. Elsevier Science 2006.
  • Lamberti, H.-J., Marlière, A., Pöhler, A.: Management von Transaktionsbanken, Springer, Heidelberg, 2004.
  • Meisner, Harald. Finanzwirtschaft in der Internetökonomie. (2017)
  • Pfaff, D.; Skiera, B.; Weitzel, T.: Financial-Chain-Management: Ein generisches Modell zur Identifikation von Verbesserungspotenzialen

 

© 2019 VAWi, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden