Di Maria

Melanie Di Maria

Tel. 0951 - 863 2699 

Email: bamberg@vawi.de

Studiengangmanagement Bamberg
Universität Bamberg | Studiencenter VAWi

An der Weberei 5
96047 Bamberg  


Universität Bamberg

Virtueller Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi)
Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

An der Weberei 5
96047 Bamberg
* Pflichtfeld
Weichelt

Dr. Thomas Weichelt

Tel. 0201 - 183 3001

Email: essen@vawi.de

Studiengangmanagement Essen
Universität Duisburg-Essen | Studiencenter VAWi

Universitätsstraße 9
45141 Essen


Universität Duisburg-Essen

Virtueller Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi)
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Universitätsstraße 9
45141 Essen
* Pflichtfeld

Decision Analytics

Dozenten & Tutoren

Dozent:
Prof. Dr. Natalia Kliewer

Tutoren:

Freie Universität Berlin

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Professur für Wirtschaftsinformatik
Forschungsfelder: Planung im ÖPNV und Flugverkehr, Elektromobilität, Verspätungsmanagement, Airline Revenue Management
http://www.wiwiss.fu‐berlin.de/kliewer/

 

Einordnung, Turnus & Sprache

Turnus:
Wintersemester

Einordnung:
Modelle und Methoden zur Entscheidungsunterstützung

Sprache:
Deutsch

Lehrformen & Medienformen

Für dieses Modul steht eine internetbasierte Lernumgebung für die Durchführung der Lehr-/Lernprozesse und der Lernunterstützungsprozesse zur Verfügung. Dabei erfolgt die Betreuung der Studierenden durch die Lehrenden über asynchrone (Foren, E-Mail) und synchrone (Chat, Telefon, Online-Konferenzen) Kommunikationswerkzeuge. Diese stehen auch für die Kommunikation der Studierenden untereinander zur Verfügung.

Die Studierenden werden beim Wissenserwerb durch folgende elektronische Selbstlernmedien unterstützt:
Erweiterte Foliensätze, Beispiele in ClipMOPS/Excel/Lindo, ergänzende Literatur.

Zudem wird der Aufbau von Fertigkeiten und Kompetenzen insbesondere gefördert durch:
Übungen/Transferaufgaben zur Selbstkontrolle, Fallbeispiele, tutoriell betreute Aufgabenbearbeitung.

Eingesetzt im Zuge des Moduls werden sowohl Printmaterialien in Form des Lehrbuches „Optimierungssysteme“, wie auch digitale Medien in Form von kommentierten PowerPoint‐Präsentationen, die die Kernpunkte einer Lerneinheit zusammenfassen. Semesterbegleitend werden drei optionale Semesterleistungen angeboten, in denen das Erlernte auf Fallbeispiele mit Praxisbezug angewendet werden kann und jeweils individuell kommentiert an die Studierenden zurückgegeben wird. Durch E‐Mail und das Kursforum steht die Dozentin in einem engen Kontakt zu den Studierenden.

Arbeitsaufwand, ECTS-Credits & Zuordnung

Arbeitsaufwand
63-73h: Selbststudium
60h: Aufgabenbearbeitung
2h: Abschlussprüfung
125-135h: Gesammt

ECTS-Credits
VAWi 2.0: 5,0

Zuordnung:
30% Wirtschaftswissenschaften
20% Informatik
40% Kerngebiete der Wirtschaftsinformatik
10% allg. Grundlagen & Schlüsselqualifikationen

Voraussetungen

keine

Angestrebte Lernergebnisse

Die Studierenden kennen quantitative Methoden des angewandten Operations Research, insbesondere Modellierung von betrieblichen Entscheidungssituationen und Optimierung der Entscheidungen und können diese zur Analyse und Unterstützung komplexer Entscheidungssituationen in der betrieblichen Praxis einsetzen.

Die Herausforderung der betrieblichen Planung und Steuerung besteht darin, die oft knappen Ressourcen optimal (gewinnmaximierend, kostenminimierend, umweltfreundlich usw.) einzusetzen. Als typischer Ansatz hierfür wird in diesem Kurs die mathematische Optimierung zur Lösung der allgemeinen linearen, nichtlinearen, gemischt‐ganzzahligen und kombinatorischen Optimierungsaufgaben verwendet. Weiterhin werden betriebliche Optimierungsaufgaben in Netzwerken behandelt, insbesondere Transportplanung sowie Touren‐ und Standortplanung. Nutzung spezieller Softwarekomponenten für die Optimierung ist ein integraler Bestandteil des Kurses, Fallstudien aus der Praxis runden das Konzept ab.

Fachliche Kompetenzen:

Fähigkeit zur Anwendung der erlernten Methoden des Operations Research als Entscheidungsunterstützung für die komplexen Fragestellungen im eigenen beruflichem Umfeld.

Soziale Kompetenzen:

Interaktion und Kommunikation über elektronischen Medien (Foren, E‐Mail, Chat) durch räumlich getrenntes Arbeiten.

Studienempfehlungen

Für den erfolgreichen Abschluss des Moduls wird die Abgabe der Aufgabenbearbeitung im Rahmen der optionalen semesterbegleitenden Studienleistungen dringend empfohlen.

Inhalte & Gliederung

Unter Operations Research (OR) – zu Deutsch auch Unternehmensforschung oder Management‐Science – werden allgemein Entwicklung und Einsatz quantitativer Modelle und Methoden zu betrieblichen Entscheidungsunterstützung verstanden. Dies geschieht in der Regel unter Verwendung moderner analytischer Informationssysteme in Unternehmen und Organisationen (in der betrieblichen Praxis bzw. öffentlichen Institutionen). Seit der Entstehung von Operations Research in den vierziger Jahren (damals zunächst im militärischen Bereich, daher auch „Operations“) sind in beinahe allen Branchen große Kosteneinsparungen im Rahmen von optimalen Entscheidungen durch OR‐Modelle und OR‐Methoden erzielt worden. In der letzten Zeit haben Techniken des OR an praktischer Bedeutung gewonnen, weil weit verbreitete betriebliche Standardsoftwarepakete entsprechende Modelle und Methoden integriert anbieten.

Einführung in Operations Research / Management Science

  • Lineare Programmierung (LP): Anwendungsgebiete, Graphische Lösungen
  • LP: Lösungsmethoden; Optimierungssoftware
  • LP: Ökonomische Interpretation, Sensitivitätsanalyse
  • Modellierung mit mehrfachen Zielsetzungen
  • Fortgeschrittene Modellierungstechniken: logische Variablen, Fixkosten, Schwellenwerte etc.
  • Systematische Modellierung mit Aussagenlogik
  • Lösung von Modellen mit ganzzahligen Variablen
  • Graphen und Netzwerke: Basiskonzepte und ‐modelle
  • Betriebliche Transport‐ und Umladeprobleme
  • Tourenplanung und betriebliche Standortoptimierung
  • Erfolgsgeschichten des Operations Research

Studien- und Prüfungsleistungen

  • Klausur [90 Minuten/ 90 Punkte/ 100%]
  • Ggf. Bonus durch drei (3) nachgewiesene optionale Studienleistung [ 6 + 6 + 6 = 18 Punkte / 20 %]

Der Bonus kann nur angerechnet werden, wenn in der Klausur mindestens 45 Punkte erreicht sind und die optionale semesterbegleitende Studienleistung durch Abgabe / Einreichen der Lösung zur Aufgabenbearbeitung nachgewiesen ist. Die Bestnote (1,0) kann ohne den Bonus erreicht werden.

Während des Semesters werden im Rahmen der optionalen Studienleistungen drei Aufgabenstellungen zur Bearbeitung ausgegeben. Diese wird in Einzelarbeit erbracht. Die Abgabe dieser Studienleistungen ist freiwillig. Bei einer Abgabe erhalten die Studierenden Feedback zu Ihren Lösungen. Die Bearbeitungsfrist der Studienleistungen wird zu Beginn der Lehrveranstaltung von der Dozentin so festgelegt, dass eine kontinuierliche Arbeit über das Semester hin möglich ist. Die Bearbeitungsdauer beträgt jeweils vier Wochen.

In der Studienleistung werden Sie anhand von Übungsaufgaben und komplexen Problemstellungen die in der in der Lehrveranstaltung besprochene Methoden analysieren und Transferaufgaben dazu lösen (auch unter Einsatz spezieller Software).

Literatur

Basisliteratur

  • Suhl L., Mellouli T.: Optimierungssysteme – Modelle, Verfahren, Software, Anwendungen. Springer‐Verlag, 3. Auflage, 2013.

Zusatzliteratur (optional zur Vertiefung)

  • Bell Peter C.: Management Science / Operations Research – A Strategic Perspective. South‐Western College Publishing, 1999.
  • Domschke, W.: Logistik Band 2 ‐ Rundreisen und Touren. Oldenbourg‐Verlag, München‐Wien, 1997.
  • Domschke, W., Drexl A.: Einführung in Operations Research. Springer, 7. Auflage, 2007.
  • Domschke, W. et al.: Übungen und Fallbeispiele zu Operations Research. Springer, 5. Auflage, 2005.
  • Hillier, Liebermann: Operations Research ‐ Einführung. Oldenbourg‐Verlag, München‐Wien, 1997.
  • Taha H.: Operations Research: An Introduction. Prentice‐Halll, 8th Edition, 2006.
  • Williams, H.P.: Model Building in Mathematical Programming. Wiley, Chichester et al., 4. Edition, 2002.
  • Williams, H.P.: Model Solving in Mathematical Programming. Wiley, Chichester et al., 1993.
  • Winston W.L., Albright S.C.: Practical Management Science. South Western, 2009.

Wichtige Hinweise: Das Modul Decision Analytics ersetzt das Modul Operations Research, das im WS2017/2018 letztmalig angeboten wurde. Diese sind äquivalent und ECTS‐Credits können nur aus einem der beiden Module / Kurse erworben werden.

 

© 2019 VAWi, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden