Di Maria

Melanie Di Maria

Tel. 0951 - 863 2699 

Email: bamberg@vawi.de

Studiengangmanagement Bamberg
Universität Bamberg | Studiencenter VAWi

An der Weberei 5
96047 Bamberg  


Universität Bamberg

Virtueller Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi)
Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

An der Weberei 5
96047 Bamberg
* Pflichtfeld
Weichelt

Dr. Thomas Weichelt

Tel. 0201 - 183 3001

Email: essen@vawi.de

Studiengangmanagement Essen
Universität Duisburg-Essen | Studiencenter VAWi

Universitätsstraße 9
45141 Essen


Universität Duisburg-Essen

Virtueller Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi)
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Universitätsstraße 9
45141 Essen
* Pflichtfeld

IT-Controlling

Dozenten & Tutoren

Dozent:
Prof. Dr. Tim Weizel

Tutoren:
Dr. Sven Laumer

Universität Bamberg

Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbes. Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen
http://www.uni-bamberg.de/isdl/

 

Einordnung, Turnus & Sprache

Dozent:
Wintersemester

Einordnung:
Informations- und Wissensmanagement

Sprache:
Deutsch

Lehrformen & Medienformen

Für dieses Modul steht eine internetbasierte Lernumgebung für die Durchführung der Lehr-/Lernprozesse und der Lernunterstützungsprozesse zur Verfügung. Dabei erfolgt die Betreuung der Studierenden durch die Lehrenden über asynchrone (Foren, E-Mail) und synchrone (Chat, Telefon, Online-Konferenzen) Kommunikationswerkzeuge. Diese stehen auch für die Kommunikation der Studierenden untereinander zur Verfügung.

Die Studierenden werden beim Wissenserwerb durch folgende elektronische Selbstlernmedien unterstützt:
erweiterte Foliensätze, ergänzende Literatur.

Zudem wird der Aufbau von Fertigkeiten und Kompetenzen insbesondere gefördert durch:
Übungen, Fallstudien, tutoriell betreute Aufgabenbearbeitung, Gruppenarbeit.

Es werden praxisbezogene Aufgaben gestellt, die mit Hilfe der erlernten Methoden und Theorien gelöst werden sollen.

Arbeitsaufwand, ECTS-Credits & Zuordnung

Arbeitsaufwand
70-80h: Selbststudium
53h: Aufgabenbearbeitung
2h: Abschlussprüfung
125-135h: Gesammt

ECTS-Credits
VAWi 2.0: 5,0

Zuordnung:
30% Wirtschaftswissenschaften
10% Informatik
50% Kerngebiete der Wirtschaftsinformatik
10% allg. Grundlagen & Schlüsselqualifikationen

Voraussetungen

keine

Angestrebte Lernergebnisse

Absolventinnen und Absolventen des Moduls IT‐Controlling beherrschen grundlegende Methoden des IT‐Controlling und können Verantwortung für den Erfolg einer Projektgruppe zu übernehmen. Sie sind in der Lage,

  • wichtige Konzepte und Methoden in den Bereichen IT‐Strategie, IT‐Projekte, IT‐Betrieb sowie des umfassenden IT‐ Performance‐Measurements anzuwenden,
  • anhand ihres fundierten Wissens über Konzepte und Methoden aktuelle Forschungsansätze und Entwicklungen einzuordnen und auch selbständig weiterzuentwickeln,
  • Kennzahlen zur ganzheitlichen Steuerung des IT‐Bereichs vorzuschlagen, zu beurteilen und kritisch zu diskutieren und
  • selbständig wissenschaftlich und praktisch zu arbeiten und durch den Umgang mit offenen Fragestellungen ihr systemanalytisches Denken sowie ihre Abstraktionsfähigkeit zu verbessern.

 

Studienempfehlungen

Die Bearbeitung der optionalen semesterbegleitendenStudienleistungen wird – auch im Sinne einer frühzeitigen und kontinuierlichen Vorbereitung auf die Abschlussklausur – ausdrücklich empfohlen. Es können bis zu 18 zusätzliche Punkte erworben werden.

Inhalte & Gliederung

IT‐Controlling ist das Controlling der IT im Unternehmen und soll die Effektivität und Effizienz des IT‐Einsatzes unter Berücksichtigung qualitativer, funktionaler und zeitlicher Aspekte sicherstellen. Dabei handelt es sich nicht nur um eine reine Überwachungsfunktion. Vielmehr wird IT‐Controlling als umfassende Koordinationsfunktion (Planung, Steuerung und Kontrolle) für die IT sowie das Informationsmanagement verstanden. Das Modul gliedert sich ausgehend von den Grundlagen des IT‐Controllings in die Bereiche
  • IT‐Strategie (Chancen, Risiken, Portfoliomanagement),
  • IT‐Projekte (IT‐Projektmanagement: Planung, Durchführung, Kontrolle) und
  • IT‐Betrieb (IT‐Leistungen und ‐Produkte, IT‐Outsourcing).

Im Rahmen dieser Bereiche sowie des umfassenden IT‐Performance‐Measurements werden u. a. folgende Methoden und Instrumente behandelt: SWOT‐Analyse, prozessorientierte IT‐Planung, Wirtschaftlichkeitsanalysen, IT‐ Portfoliomanagement, Konzeption und Kalkulation von Business Cases, Szenarioanalysen, Earned‐Value‐Analyse, IT‐Kosten‐ und Leistungsrechnung, Make‐or‐buy‐Rechnung, IT‐spezifische Service Level Agreements, IT‐Balanced‐Scorecard. Die Konzepte und Methoden werden in Beispielen und Fallstudien angewendet.

Kapitel 1: Grundlagen des IT‐Controlling

  • Herausforderungen, Aufgaben und Trends
  • Konzepte und Instrumente

Kapitel 2: Strategische IT‐Bewertung

  • Arten des IT‐Einsatzes
  • IT‐Wertbeitrag
  • Chancen‐ und Risikenanalyse (SWOT)
  • Reifegrad der IT
  • IT‐Fitness‐Check

Kapitel 3: Prozessorientierte IT‐Planung

  • IT‐getriebener versus prozessorientierter Ansatz
  • Health‐Check der Geschäftsprozesse
  • House of IT‐Functions: Ableiten von IT‐Funktionen aus Kunden‐ und Prozessanforderungen

Kapitel 4: IT‐Multiprojektmanagement

  • SGrundlagen und Methoden
  • Erfolgsfaktoren in IT‐Projekten
  • Gründe und Beispiele für Misserfolg
  • Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit
  • Business Case
  • Netzplantechnik (Struktur‐, Zeit‐, Kapazitäts‐ und Kostenplanung)
  • Kontrollrechnungen und Abweichungsanalysen
  • Earned‐Value‐Analyse

Kapitel 5: IT‐Projektmanagement

  • Strategisches IT‐Projektportfoliocontrolling
  • Nutzwertanalyse
  • Risikenanalyse
  • Interdependenzanalyse
  • IT‐Projektselektion

Kapitel 6: IT‐Leistungsverrechnung

  • Grundlagen der IT‐Kosten‐ und
  • Leistungsrechnung
  • Umlageverfahren
  • IT‐Prozesskostenrechnung
  • Produktorientierte und kombinierte IT‐
  • Leistungsverrechnung
  • Target Costing

Kapitel 7: IT‐Sourcingentscheidungen

  • Grundlagen und Arten von IT‐Outsourcing
  • Chancen und Risiken von IT‐Outsourcing
  • Make‐or‐buy‐Rechnungen und
  • Entscheidungsfindung
  • Service‐Level‐Agreements

Kapitel 8: IT‐Kennzahlen und IT Balanced Scorecard

  • Anforderungen an und Definition von IT‐Kennzahlen
  • Aufbau und Systematik von IT‐Kennzahlensystemen
  • Steuerung mit der IT‐Balanced‐Scorecard
  • IT‐Benchmarks

Studien- und Prüfungsleistungen

  • Klausur [120 Minuten/ 90 Punkte/ 100%]
  • Ggf. Bonus durch zwei nachgewiesene optionale Studienleistung [ 18 Punkte / 20 %]

Der Bonus kann nur angerechnet werden, wenn in der Klausur mindestens 45 Punkte erreicht sind und die optionale semesterbegleitende Studienleistung durch Abgabe / Einreichen der Lösung zur Aufgabenbearbeitung nachgewiesen ist. Die Bestnote (1,0) kann ohne den Bonus erreicht werden.

Während des Semesters werden zwei Studienleistungen zur Bearbeitung ausgegeben. Diese werden in Gruppenarbeit erbracht. Die Bearbeitung dieser Studienleistungen ist freiwillig. Die Bearbeitungsfrist der Studienleistungen wird zu Beginn der Lehrveranstaltung vom Dozenten so festgelegt, dass eine kontinuierliche Arbeit im Verlauf des Semesters möglich ist. Die Bestnote kann auch ohne Bearbeitung der Studienleistungen erreicht werden.

In den Studienleistungen werden Sie anhand von komplexen Problemstellungen (Fallstudien) die in der Vorlesung besprochenen Methoden praktisch anwenden bzw. Transferaufgaben dazu lösen (schriftliche Ausarbeitung). Für jede der beiden Studienleistungen können maximal neun (9) Punkte erzielt werden.

Literatur

  • Gadatsch, A. und Mayer, E.: Masterkurs IT‐Controlling, Vieweg+Teubner, 4. Auflage, Wiesbaden, 2010.
  • Hofmann, J. und Schmidt, W.: IT‐Management, Vieweg+Teubner, 2. Auflage, Wiesbaden, 2010.
  • Kesten, R., Müller, A., Schröder, H.: IT‐Controlling. Messung und Steuerung des IT‐Wertbeitrags der IT, Vahlen, 1. Auflage, München, 2007.
  • Kubicek, H., Lofthouse, B.: Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit von IT‐Projekten: Die frühen Phasen des Projektmanagements, dpunkt, 1. Auflage, Heidelberg, 2010.
  • Kütz, M.: Kennzahlen in der IT – Werkzeuge für Controlling und Management, dpunkt, 4. Auflage, Heidelberg, 2010.
  • Kütz, M.: IT‐Controlling für die Praxis, dpunkt, 1. Auflage, Heidelberg, 2005.
  • Kütz, M.: Projektcontrolling in der IT, dpunkt, 1. Auflage, Heidelberg, 2012.
  • Strecker, S.: Integrationsdefizite des IT‐Controllings – Historischer Hintergrund, Analyse von Integrationspotenzialen und
  • Methodenintegration, in: Wirtschaftsinformatik 3 (2009), S. 238‐248.
  • Weitere Literatur wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.

 

© 2019 VAWi, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden