Im Fernstudium Wirtschaftsinformatik studieren

news fernstudium dreizeilen.png

VAWi bietet mit dem "Master of Science" in Wirtschaftsinformatik einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss für Studierende, die ihr Erststudium an einer wissenschaftlichen Hochschule absolviert haben. Als weiterbildendes Fernstudium ist VAWi nicht Bestandteil eines grundständigen Studiums und richtet sich nicht an Studierende im Erststudium.

Gegenstand der Wirtschaftsinformatik sind betriebliche und überbetriebliche Informationssysteme in Wirtschaft und Verwaltung sowie Informationssysteme in privaten Haushalten. Durch das VAWi‐Fernstudium wird die Fähigkeit erworben, die in diesen Bereichen auftretenden Probleme und Aufgaben mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu lösen, diese wissenschaftlichen Methoden weiterzuentwickeln und darüber hinaus einen angemessenen Beitrag zur Lösung fachübergreifender Probleme zu erbringen.

Im Verlauf des VAWi-Fernstudiums werden dazu Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen auf den Gebieten der Wirtschaftsinformatik, der Wirtschaftswissenschaften, der Informatik sowie der zugehörigen Nachbardisziplinen vermittelt. Dabei kommt der Integration dieser unterschiedlichen Wissensinhalte im Hinblick auf die Fragestellungen der Wirtschaftsinformatik besondere Bedeutung zu.

Das VAWi‐Fernstudium ist theorie‐ und methoden‐, aber auch anwendungsorientiert und bereitet die Studierenden auf vielfältige berufliche Einsatzmöglichkeiten vor. Durch ein breites Spektrum an Wahlmöglichkeiten besteht die Möglichkeit einer spezifischen und individuellen Ausrichtung der Studienschwerpunkte.

Befähigung zur selbstständigen Weiterbildung

Durch das Fernstudium mit VAWi soll außerdem die Fähigkeit zu einer selbstständigen Weiterbildung erworben werden. Dadurch wird der dynamischen Entwicklung der Gegenstände der Wirtschaftsinformatik und der Wirtschaftsinformatik selbst Rechnung getragen, die ein besonders intensives lebenslanges Lernen erfordert. Zudem sollen Fähigkeiten vermittelt werden, die notwendig sind, um zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung des Faches beitragen zu können.

Der Fernstudiengang VAWi ist auf berufstätige Studierende ausgerichtet, die in ihren Berufen im Bereich IT entwickelnd, verwaltend oder nutzend tätig sind. Die Studierenden üben in ihren Berufen zum großen Teil bereits Führungsfunktionen als Projektleiter, Fachgebietsleiter etc. aus. Der Anteil der über 44‐jährigen Studierenden ist mehr als doppelt so groß ist wie der der unter 25‐jährigen; zudem sind 40 % der Studierenden über 35 Jahre alt.

Insgesamt besitzen die VAWi‐Studierenden somit bereits einen erheblichen beruflichen und fachlichen Erfahrungsschatz. Die Studierenden können somit als "Botschafter des Arbeitsmarktes" angesehen werden, da sie in ihrer Funktion als Arbeitnehmer, als Arbeitgeber, mit und ohne Personalverantwortung, insgesamt den Arbeitsmarkt eines Wirtschaftsinformatikers abbilden - insbesondere die Bereiche IT‐Kernberufe und ‐Mischberufe.

Die Anforderungen der Studierenden tragen somit die Anforderungen dieses Marktes unmittelbar in den Studiengang hinein. Diese Anforderungen werden bei dem VAWi-Gesamtkonzept genauso berücksichtigt wie bei der Auswahl der Inhalte und Themen sowie bei der Organisation des Studiengangs.

Erweiterung des Theorie- und Methodenwissens

Ziel von VAWi ist es, das bestehende Theorie‐ und Methodenwissen der Studierenden in den unterschiedlichen Gebieten der Wirtschaftsinformatik sowie der benachbarten Disziplinen zu aktualisieren, zu erweitern und zu vertiefen. Bei einer Nutzungsdauer oder "Halbwertzeit" dieses Wissens von 10 bis 20 Jahren ist das VAWi-Fernstudium eine sehr lohnende Investition. Es sichert direkt die weitere Berufsbefähigung der Studierenden und befähigt sie zudem, sich selbstständig das für sie jeweils relevante, sich immer rascher weiterentwickelnde Anwendungs‐ und Produktwissen anzueignen.

Entsprechend der Anforderungen der Berufsbilder der Wirtschaftsinformatik werden als überfachliche Kompetenzen im VAWi-Fernstudium insbesondere Teamfähigkeit, die Fähigkeit zum Teilen und Austauschen von Wissen und die Fähigkeit für ein selbstgesteuertes Zeitmanagement vermittelt. Dies erfolgt u.a. über die als Gruppenarbeiten angebotenen semesterbegleitenden Studienleistungen.

Entsprechend dem ebenfalls verfolgten Ziel des Erwerbs der Fähigkeit zu einer selbstständigen Weiterbildung werden in den Modulen unterschiedliche didaktische Methoden genutzt. Dabei wird berücksichtigt, dass die Studierenden in der Lage sind, sich jeweils auf das Wesentliche eines Lernstoffes zu konzentrieren; diese Fähigkeit ergibt sich sicherlich aus der oben genannten Altersstruktur der Studierenden, ihrer damit verbundenen Lebens- und Berufserfahrung sowie auch daraus, dass sie zum großen Teil bereits Führungsfunktionen ausüben.

Verbindung von Theorie und beruflicher Praxis

Die Reflexion und Integration der Anforderungen der Berufspraxis ergibt sich auch dadurch, dass die Studierenden an ihrem Arbeitsplatz die vermittelten Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich Wirtschaftsinformatik unmittelbar anwenden und somit reflektieren können. Insbesondere diese unmittelbare Nutzbarkeit der Lernergebnisse wird häufig seitens der Studierenden als Grund für ihre hohe Motivation genannt.

Für die Studierenden ergibt sich schließlich noch der Vorteil, dass sie bei VAWi thematische Aspekte aus ihrer beruflichen Praxis im Rahmen der semesterbegleitenden Studienleistungen sowie der Projektarbeiten und der Masterarbeit zielgerichtet in ihr Wirtschaftsinformatik-Fernstudium einbringen können.

Dies ist nicht nur als weiterer positiver Aspekt im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Studium und damit die Studierbarkeit von VAWi zu sehen. Vielmehr erhöht sich auch noch einmal die Motivation der Studierenden, da sie so direkt den Nutzen des VAWi-Fernstudiums unter Berücksichtigung ihrer mit dem Studium verbundenen finanziellen und zeitlichen Investitionen vor Augen haben.



© www.vawi.de   Montag, 2. Juli 2018 09:42 vawi
© 2018 VAWi, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden